Ein Grund für ungewohnte Verfärbungen ist Wasserverschmutzung.

Von Schwarz bis Hellgrün: Warum Wasser so viele Farben hat

Je nach Sonnenstand und Wetter sieht Wasser anders aus. Das sind die Gründe dafür.

Reines Wasser, chemisch H2O, ist farblos. Doch Wasser kann Licht brechen, es in seine einzelnen Farben (Wellenlängen) aufteilen. Denn Licht, wie zum Beispiel Sonnenlicht, besteht aus sämtlichen Farben, die wir kennen. Gemischt erscheinen sie als «weisses» Licht. Erst wenn sie «aufgebrochen» werden, sind die einzelnen Farben sichtbar.

Am eindrücklichsten macht sich die Aufteilung des Sonnenlichts durch Wasser als Regenbogen bemerkbar. Doch auch Gewässer brechen Licht: Trifft das Licht auf die Oberfläche, so wird ein Teil davon reflektiert, während ein anderer ins Gewässer eindringt. Rot und Gelb dringen dabei gut ein, während Blautöne zu grossen Teilen von Wasseroberflächen reflektiert werden – das Wasser erscheint uns daher blau.

Von Schwarz bis Hellgrün: Warum Wasser so viele Farben hat
© Foto von Mordolff auf istockphoto.com

Vorsicht bei ungewohnten Farben

Je nach Wetterlage wird ein Teil des Sonnenlicht bereits in der Atmosphäre gebrochen. Das Licht, das bis zur Erdoberfläche gelangt, setzt sich also immer ein bisschen anders zusammen. Die Wasseroberfläche reflektiert daher auch immer etwas andere Farbtöne: Sie können von Schwarzblau über Türkis bis hin zu frischem Grün reichen.

Auch Inhaltsstoffe in Wasser beeinflussen dessen Farbe. Sie können Farben bzw. Wellenlängen reflektieren, welche die Oberfläche durchdringen und üblicherweise unsichtbar bleiben. Das Resultat davon sind ungewohnte Farbtöne wie rot oder gelb-grün. Teilweise – aber längst nicht immer – sind solche Verfärbungen Hinweis auf Wasserverschmutzung durch Algen oder Metallverbindungen. Vor einem Bad sollte man sich bei ungewöhnlich verfärbtem Wasser immer vergewissern, dass es gesundheitlich unbedenklich ist.

Von Schwarz bis Hellgrün: Warum Wasser so viele Farben hat

Je nach Sonnenstand und Wetter sieht Wasser anders aus. Das sind die Gründe dafür.
Ein Grund für ungewohnte Verfärbungen ist Wasserverschmutzung.

Reines Wasser, chemisch H2O, ist farblos. Doch Wasser kann Licht brechen, es in seine einzelnen Farben (Wellenlängen) aufteilen. Denn Licht, wie zum Beispiel Sonnenlicht, besteht aus sämtlichen Farben, die wir kennen. Gemischt erscheinen sie als «weisses» Licht. Erst wenn sie «aufgebrochen» werden, sind die einzelnen Farben sichtbar.

Am eindrücklichsten macht sich die Aufteilung des Sonnenlichts durch Wasser als Regenbogen bemerkbar. Doch auch Gewässer brechen Licht: Trifft das Licht auf die Oberfläche, so wird ein Teil davon reflektiert, während ein anderer ins Gewässer eindringt. Rot und Gelb dringen dabei gut ein, während Blautöne zu grossen Teilen von Wasseroberflächen reflektiert werden – das Wasser erscheint uns daher blau.

Von Schwarz bis Hellgrün: Warum Wasser so viele Farben hat
© Foto von Mordolff auf istockphoto.com

Vorsicht bei ungewohnten Farben

Je nach Wetterlage wird ein Teil des Sonnenlicht bereits in der Atmosphäre gebrochen. Das Licht, das bis zur Erdoberfläche gelangt, setzt sich also immer ein bisschen anders zusammen. Die Wasseroberfläche reflektiert daher auch immer etwas andere Farbtöne: Sie können von Schwarzblau über Türkis bis hin zu frischem Grün reichen.

Auch Inhaltsstoffe in Wasser beeinflussen dessen Farbe. Sie können Farben bzw. Wellenlängen reflektieren, welche die Oberfläche durchdringen und üblicherweise unsichtbar bleiben. Das Resultat davon sind ungewohnte Farbtöne wie rot oder gelb-grün. Teilweise – aber längst nicht immer – sind solche Verfärbungen Hinweis auf Wasserverschmutzung durch Algen oder Metallverbindungen. Vor einem Bad sollte man sich bei ungewöhnlich verfärbtem Wasser immer vergewissern, dass es gesundheitlich unbedenklich ist.

Wir freuen uns, dass Sie die Artikel lesen!

Weiches Wasser,
Beste Hygiene!

Suchen Sie eine Entkalkungsanlage für Ihr Eigenheim?
Nehmen Sie Kontakt mit KalkMaster auf, und wir beantworten gerne alle Ihre Fragen.

ja, ich will eine Entkalkungsanlage von KalkMaster