Thomas Bürgisser
Thomas Bürgisser
hat Kommunikation studiert und arbeitet seit vielen Jahren als freischaffender Texter unter anderem in den Themenbereichen Sanierung, Neubau, Gebäudetechnik sowie Gesellschaft.
Kontraproduktiv kann Stress sein.

Damit wir genügend Mineralstoffe aufnehmen

Eine ausgewogene Ernährung ist entscheidend für die Mineralstoffversorgung. Denn nicht jedes Nahrungsmittel enthält gleich viel Calcium, Magnesium & Co. Und wichtig sind sie alle.

Mineralstoffe übernehmen die verschiedensten Funktionen in unserem Körper. So braucht der Mensch zum Beispiel Calcium für Knochen und Zähne aber auch für die Kommunikation zwischen Nerven und Muskeln. Magnesium ist ebenfalls entscheidend für das gute Funktionieren des Nerven-Muskeln-Teams und beeinflusst den Stoffwechsel, während Kalium unter anderem für den Blutdruck entscheidend ist. Auch Spurenelemente wie Eisen, Zink oder Jod gehören zu den Mineralstoffen. Dabei benötigen wir von allen unterschiedliche Mengen. Bei Kalium beispielsweise werden rund vier Gramm täglich empfohlen. Bei Calcium liegt der tägliche Bedarf eines Erwachsenen um ein Gramm, bei Magnesium bei 350 Milligramm – Frauen benötigen etwas weniger.

Damit wir genügend Mineralstoffe aufnehmen
© Foto von Rinchumrus auf istockphoto.com

Diese Nahrungsmittel sind gute Lieferanten

Zugeführt werden alle Mineralstoffe über die Nahrung. Milchprodukte zum Beispiel sind gute Calciumlieferanten, Bohnen und Nüsse enthalten viel Magnesium und Bananen oder Kartoffeln viel Kalium. Auch Wasser enthält Mineralstoffe wie beispielsweise Calcium oder Magnesium, die Mengen reichen alleine aber nicht aus. So oder so ist entscheidend, dass man auf eine ausgewogene Ernährung setzt, dann ist meist auch die Versorgung mit Mineralstoffen kein Problem. Kontraproduktiv kann jedoch Stress sein. Auch bei einigen Krankheiten können Mineralstoffe weniger gut aufgenommen werden, während in einigen Lebensphasen ein erhöhter Mineralstoffbedarf besteht.

Damit wir genügend Mineralstoffe aufnehmen

Eine ausgewogene Ernährung ist entscheidend für die Mineralstoffversorgung. Denn nicht jedes Nahrungsmittel enthält gleich viel Calcium, Magnesium & Co. Und wichtig sind sie alle.
Kontraproduktiv kann Stress sein.

Mineralstoffe übernehmen die verschiedensten Funktionen in unserem Körper. So braucht der Mensch zum Beispiel Calcium für Knochen und Zähne aber auch für die Kommunikation zwischen Nerven und Muskeln. Magnesium ist ebenfalls entscheidend für das gute Funktionieren des Nerven-Muskeln-Teams und beeinflusst den Stoffwechsel, während Kalium unter anderem für den Blutdruck entscheidend ist. Auch Spurenelemente wie Eisen, Zink oder Jod gehören zu den Mineralstoffen. Dabei benötigen wir von allen unterschiedliche Mengen. Bei Kalium beispielsweise werden rund vier Gramm täglich empfohlen. Bei Calcium liegt der tägliche Bedarf eines Erwachsenen um ein Gramm, bei Magnesium bei 350 Milligramm – Frauen benötigen etwas weniger.

Damit wir genügend Mineralstoffe aufnehmen
© Foto von Rinchumrus auf istockphoto.com

Diese Nahrungsmittel sind gute Lieferanten

Zugeführt werden alle Mineralstoffe über die Nahrung. Milchprodukte zum Beispiel sind gute Calciumlieferanten, Bohnen und Nüsse enthalten viel Magnesium und Bananen oder Kartoffeln viel Kalium. Auch Wasser enthält Mineralstoffe wie beispielsweise Calcium oder Magnesium, die Mengen reichen alleine aber nicht aus. So oder so ist entscheidend, dass man auf eine ausgewogene Ernährung setzt, dann ist meist auch die Versorgung mit Mineralstoffen kein Problem. Kontraproduktiv kann jedoch Stress sein. Auch bei einigen Krankheiten können Mineralstoffe weniger gut aufgenommen werden, während in einigen Lebensphasen ein erhöhter Mineralstoffbedarf besteht.

Thomas Bürgisser
Thomas Bürgisser
hat Kommunikation studiert und arbeitet seit vielen Jahren als freischaffender Texter unter anderem in den Themenbereichen Sanierung, Neubau, Gebäudetechnik sowie Gesellschaft.

Wir freuen uns, dass Sie die Artikel lesen!

Weiches Wasser,
Beste Hygiene!

Suchen Sie eine Entkalkungsanlage für Ihr Eigenheim?
Nehmen Sie Kontakt mit KalkMaster auf, und wir beantworten gerne alle Ihre Fragen.

ja, ich will eine Entkalkungsanlage von KalkMaster