Thomas Bürgisser
Thomas Bürgisser
hat Kommunikation studiert und arbeitet seit vielen Jahren als freischaffender Texter unter anderem in den Themenbereichen Sanierung, Neubau, Gebäudetechnik sowie Gesellschaft.
Auch auf dem Weg zu Küche, Badezimmer & Co. hinterlässt Wasser seine Spuren.

Augen auf: Hier gibt’s Kalk!

Grundsätzlich lagert sich Kalk überall dort ab, wo kalkhaltiges Wasser verdunstet. Das kann zu Schäden an Geräten oder der Infrastruktur führen. Auch an Orten, die oft vergessen gehen.

Badezimmer und Küche

In Badezimmer und Küche sticht der Kalk meist schnell ins Auge. Überall dort, wo Wasser liegen bleibt und langsam verdunstet. Sei es rund um die Küchenarmatur, am Trinkglas, in der Vase, an der Duschtrennwand oder auch in der Toilette.

Haushaltsgeräte

Schon schwieriger zu erkennen ist Kalk in den Haushaltsgeräten. Am ehesten meldet sich noch die Kaffeemaschine, wenn sie gereinigt werden will, während der Geschirrspüler meist sogar über einen eigenen Ionenaustauscher verfügt und Wasser enthärtet. Aber auch Waschmaschinen, Steamer oder Bügeleisen können von Kalkablagerungen beschädigt werden.

Wasserleitungen

Auch auf dem Weg zu Küche, Badezimmer & Co. hinterlässt Wasser seine Spuren, also in den Wasserleitungen. Das kann dazu führen, dass der Wasserdruck abnimmt, weil weniger Wasser durch das Rohr passt. Vor allem bei Metallrohren können ausserdem aufgrund von Spannungen auch undichte Stellen entstehen.

Augen auf: Hier gibt’s Kalk!
© Foto von Aliaksei Marozau auf shutterstock.com

Heizung

Solche Spannungen kann es auch im Heizkessel geben. Hier spricht man von Kesselstein, der sich an den Oberflächen ablagert, die Wärmeübertragung mindert und zu Schäden führen kann.

Boiler

Prädestiniert für Kalk ist auch der Boiler – schliesslich wird darin laufend Wasser erwärmt. Hier kann der Kalk ausserdem grossen Einfluss auf den Energieverbrauch haben. Denn besonders beliebt beim Kalk sind die Heizelemente, welche dadurch die Wärme weniger effizient abgeben.

Augen auf: Hier gibt’s Kalk!

Grundsätzlich lagert sich Kalk überall dort ab, wo kalkhaltiges Wasser verdunstet. Das kann zu Schäden an Geräten oder der Infrastruktur führen. Auch an Orten, die oft vergessen gehen.
Auch auf dem Weg zu Küche, Badezimmer & Co. hinterlässt Wasser seine Spuren.

Badezimmer und Küche

In Badezimmer und Küche sticht der Kalk meist schnell ins Auge. Überall dort, wo Wasser liegen bleibt und langsam verdunstet. Sei es rund um die Küchenarmatur, am Trinkglas, in der Vase, an der Duschtrennwand oder auch in der Toilette.

Haushaltsgeräte

Schon schwieriger zu erkennen ist Kalk in den Haushaltsgeräten. Am ehesten meldet sich noch die Kaffeemaschine, wenn sie gereinigt werden will, während der Geschirrspüler meist sogar über einen eigenen Ionenaustauscher verfügt und Wasser enthärtet. Aber auch Waschmaschinen, Steamer oder Bügeleisen können von Kalkablagerungen beschädigt werden.

Wasserleitungen

Auch auf dem Weg zu Küche, Badezimmer & Co. hinterlässt Wasser seine Spuren, also in den Wasserleitungen. Das kann dazu führen, dass der Wasserdruck abnimmt, weil weniger Wasser durch das Rohr passt. Vor allem bei Metallrohren können ausserdem aufgrund von Spannungen auch undichte Stellen entstehen.

Augen auf: Hier gibt’s Kalk!
© Foto von Aliaksei Marozau auf shutterstock.com

Heizung

Solche Spannungen kann es auch im Heizkessel geben. Hier spricht man von Kesselstein, der sich an den Oberflächen ablagert, die Wärmeübertragung mindert und zu Schäden führen kann.

Boiler

Prädestiniert für Kalk ist auch der Boiler – schliesslich wird darin laufend Wasser erwärmt. Hier kann der Kalk ausserdem grossen Einfluss auf den Energieverbrauch haben. Denn besonders beliebt beim Kalk sind die Heizelemente, welche dadurch die Wärme weniger effizient abgeben.

Thomas Bürgisser
Thomas Bürgisser
hat Kommunikation studiert und arbeitet seit vielen Jahren als freischaffender Texter unter anderem in den Themenbereichen Sanierung, Neubau, Gebäudetechnik sowie Gesellschaft.

Wir freuen uns, dass Sie die Artikel lesen!

Weiches Wasser,
Beste Hygiene!

Suchen Sie eine Entkalkungsanlage für Ihr Eigenheim?
Nehmen Sie Kontakt mit KalkMaster auf, und wir beantworten gerne alle Ihre Fragen.

ja, ich will eine Entkalkungsanlage von KalkMaster