Verkaufs- und Lieferbedingungen der Firma Atlis AG, 4500 Solothurn

1. Allgemeines
Mit der Bestellung anerkennt der Kunde die Verbindlichkeit aller nachstehenden Bedingungen.
Anders lautende Lieferungs-, Zahlungs- oder Einkaufsbedingungen als die Vorliegenden
haben nur dann Gültigkeit, wenn sie von uns schriftlich bestätigt sind. Unsere
Bedingungen gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte mit demselben Kunden, ohne
dass die Bedingungen noch einmal übersandt werden. Anderslautende Vereinbarungen
sind nur verbindlich, sofern wir diese schriftlich bestätigen. Diese Bedingungen gelten
ab 1.1.2014 und ersetzen alle unsere bisherigen Verkaufs- und Lieferbedingungen.

2. Bestellungen
Um jeglichen Irrtum bei Lieferungen zu vermeiden, bitten wir unsere Kundschaft, den
gewünschten Artikel nach den Bezeichnungen und Nummern, wie sie in den Preislisten
und Offerten angeführt sind, genau zu bezeichnen. Nicht auf der Auftragsbestätigung
enthaltene Materialien oder Leistungen werden separat verrechnet. Personen, die bei
uns namens Dritter Ware abholen, haben einen von diesen rechtsgültig unterzeichneten
Bestellschein oder eine gleichwertige Ermächtigung mitzubringen. Bei deren Fehlen gilt
unsere schriftliche Auftragsbestätigung. Der Kunde darf seine Vertragsrechte ohne unsere
schriftliche Zustimmung nicht an Dritte übertragen.

3. Zahlungsbedingungen
Grundsätzlich gelten die durch uns bestätigten Zahlungsbedingungen. Rechnungen
sind rein netto innerhalb 30 Tagen nach Erhalt der Faktura zahlbar. Bei Zahlungsverzug
werden dem Kunden alle Folgekosten, sowie ein Verzugszins von 5% p.a. ab dem 31. Tag
nach Fakturadatum ohne Mahnung berechnet. Der Kunde darf Zahlungen wegen Beanstandungen
und anderen Gegenansprüchen nicht zurückhalten. Bei grösseren Anlagen
ist im Voraus eine Anzahlung, die gemeinsam vereinbart wird, zu zahlen.

4. Preise
Die Preise verstehen sich in Schweizer Franken ab Lager Solothurn, exklusive Verpackung,
Transport, Versand und Mehrwertsteuer. Preisfehler und Änderungen vorbehalten.
Es gilt der am Liefertag gültige Verkaufspreis.

5. Rücktritt, Sicherheitsleistung
Wird der Kunde nach Vertragsabschluss zahlungsunfähig oder bestehen sonstige berechtigte
Zweifel an seiner Zahlungsfähigkeit oder ist er mit Zahlungen aus früheren
Lieferungen im Verzug, so können wir ohne weiteres vom Vertrag zurücktreten oder die
Lieferung von der Leistung rechtsgenügender Sicherheiten abhängig machen. Wir können
auch auf der Erfüllung des Vertrages bestehen und Schadenersatz wegen Nichterfüllung
verlangen. Wir bleiben immer Eigentümer der gesamten Lieferung bis der Kunde
die Zahlungen gemäss Auftragsbestätigung vollständig geleistet hat.

6. Pläne und Zeichnungen
Diese stehen unter Urheberschutz, sind unser Eigentum und dürfen daher weder kopiert,
abgezeichnet, verwertet, noch Drittpersonen überlassen werden. Unsere Angaben
über Masse, Gewichte, Leistungen usw. sind nur dann verbindlich, wenn dies von uns
schriftlich bestätigt wird. Sämtliche Angaben in den Preislisten und den Angeboten können
von uns ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Konstruktive Verbesserungen
oder Änderungen bleiben vorbehalten, solange die Qualität und die Funktion der
Lieferung gewährleistet bleiben.

7. Versand
Die Lieferung erfolgt ab unserem Haus (ab Werk) und geht zu Lasten und auf Risiko (auch
bei allfälliger Frankozustellung) des Kunden. Die Versandart wird, sofern nichts Spezielles
vereinbart ist, durch uns bestimmt. Nutzen und Gefahr gehen zum Zeitpunkt der Übergabe
der Ware an den Transporteur, zum Kunden über. Verzögert sich die Übergabe auf
Wunsch des Kunden, so geht die Gefahr für die Zeit der Verzögerung auf den Kunden
über. Die Waren sind sofort nach Erhalt in verschliessbaren und trockenen Räumen aufzubewahren.
Allfällige Transportschäden sind uns umgehend, spätestens aber innert 24
Stunden nach Erhalt der Ware schriftlich zu melden.

8. Lieferungen
Wir verpflichten uns alles zu tun, um bestätigte Termine einzuhalten. Terminüberschreitungen
berechtigen den Kunden aber nicht, vom Vertrag zurückzutreten, die Ware
abzulehnen oder irgendwelche Schadenforderungen zu stellen. Höhere Gewalt, Krieg,
Streiks, Betriebsstörungen, Naturereignisse, Katastrophen usw. bei uns oder bei unseren
Lieferanten entbinden uns ganz von unseren Lieferverpflichtungen ohne Schadenersatzleistungen
an den Kunden. Bei Bestellungen auf Abruf behalten wir uns vor, bestellte
Ware erst nach Eingang des Abrufs herzustellen.

9. Lieferumfang
Der Lieferumfang ist verbindlich in unseren Auftragsbestätigungen festgehalten. Für
die Richtigkeit der Werte, Anforderungen, Gegebenheiten und Annahmen durch den
Bauherrn haften wir nicht. Folgende Arbeiten gehören nicht zur Montage und Inbetriebsetzung:
Spitz- und Maurerarbeiten, Wasserzu- und Ablaufleitungen, Sanitäre Heizungs-
und lufttechnische Installationen, Plättli- und Malerarbeiten, Reinigungsarbeiten,
Elektroarbeiten etc. Erforderliches Hilfspersonal, Lift- und Krananlagen, Beleuchtung,
Mieten für Spezialwerkzeug müssen vom Besteller zur Verfügung gestellt werden, oder
gehen zu dessen Lasten. Grundsätzlich werden jedoch diejenigen Verpackungen und
Transportmittel eingesetzt, die sich nach unserem Urteil für den Kunden als zweckmässig
erweisen.

10. Abnahme des Werkes
Der Kunde hat das montierte Werk nach dessen Fertigstellung oder die gelieferte Ware
nach Erhalt zu prüfen und Mängel sofort schriftlich mitzuteilen. Eine Mängelrüge entbindet
den Kunden nicht von seinen Zahlungsverpflichtungen und Terminen.

11. Reklamationen
Diese müssen uns im Bezug auf Qualität, Stückzahl, Bestellungskonformität innert
8 Tagen nach Wareneingang schriftlich mitgeteilt werden. Nach dieser Frist gilt die
Ware als angenommen und die Rechnung akzeptiert. Zeigen sich jedoch wesentliche
Mängel, so werden diese Mängel in einer Frist, die gemeinsam festgelegt wird, behoben.
Schäden, die während dem Transport eintreten, sind vom Kunden direkt und
ausschliesslich beim Transporteur geltend zu machen.

12. Garantie, Haftungsausschluss
Vorausgesetzt, dass unsere Zahlungsbedingungen und die Betriebshinweise vom
Kunden eingehalten werden, gewähren wir die im Angebot aufgeführte Garantiefrist
ab Lieferdatum. Unsere Garantieleistung besteht darin, dass wir für berechtigte Beanstandungen
von Bestandteilen infolge Material- oder Herstellungsfehlern nach eigener
Wahl Ersatz liefern oder die entsprechenden Mängel des Liefergutes durch Reparatur
in unserem Werk beheben. Über die Ersatzlieferung hinausgehende Kosten und
Schadenersatz irgendwelcher Art, insbesondere Auswechslungskosten und Frachten
werden nicht übernommen. Von der Garantie ausgeschlossen sind Schäden, verursacht
durch höhere Gewalt, Anlagekonzepte und Ausführungen, die nicht dem jeweils
massgeblichen Stand der Technik entsprechen. Wenn jedoch aus zwingenden
terminlichen Gründen (Notfall) die Auswechslung oder Reparatur von defekten Teilen
durch den Kunden vorgenommen werden muss, übernehmen wir nur nach vorangehender
schriftlicher Absprache und unserer Freigabe die nachzuweisenden Kosten.
Für jede Art von Schäden, die infolge unsachgemässer Installation und Nichtbeachtung
unserer technischen Richtlinien oder natürlicher Abnützung entstanden sind,
kommen wir nicht auf. Von der Garantie ausgeschlossen sind ferner Mängel, welche
durch nicht ausgeführte Wartung entstehen. Für Apparate, die einem anderen Verwendungszweck
oder für andere Leistungsbereiche als von uns vorgesehen dienen,
wird keine Garantie übernommen. Im Weiteren sind ausgeschlossen: Schäden, die
durch Einsatz von unzulässigen Medien und unsachgemässen Massnahmen verursacht
werden. Es wird nur Garantie gewährt, wenn die Montage und der Betrieb der
Anlage gemäss den in der Auftragsbestätigung und in den technischen Unterlagen
festgehaltenen Betriebswerten entsprechen.

13. Spezielle Bedingungen für Benutzer Vereinbarungen und KalkMaster Abos
Bei Benutzer Vereinbarungen (BV) und KalkMaster Abos gilt während der ganzen Vertragslaufzeit eine erweiterte
Garantie, welche auch die Störungsbehebung und Ersatzteile beinhaltet.
Störungen werden kostenlos behoben, sofern der Kunde die Anlage sachgemäss
betreibt und die Störung rechtzeitig gemeldet wurde. Zu den Pflichten des Kunden
gehören bei einer Anlage, die zur Verfügung gestellt wurde: Wöchentliche optische Kontrolle der Anlage(n),
Meldung von Störungen spätestens 1 Tag nach deren Entdeckung und Kontrolle des Wasserverbrauchs über den
Hauswasserzähler. Folgeschäden (z.B. erhöhter Wasserverbrauch) werden höchstens
bis zu einem normalen Wochenverbrauch zurückerstattet. Möglichen Schäden durch
Undichtigkeiten ist gegebenenfalls durch eine Leckalarmsonde oder AquaStopp zu
begegnen. Die Ergreifung solcher Massnahmen liegt in der Verantwortung und Beurteilung
des Kunden. Wir unterstützen den Kunden bei Bedarf gerne. Grundsätzlich
gelten die durch uns bestätigten Zahlungsbedingungen. Rechnungen sind rein netto
innerhalb 30 Tagen nach Erhalt der Faktura zahlbar. Bei Zahlungsverzug werden
dem Kunden alle Folgekosten, sowie ein Verzugszins von 5% p.a. ab dem 31. Tag nach
Fakturadatum ohne Mahnung berechnet. Der Kunde ist nicht berechtig, Zahlungen
wegen Beanstandungen und anderen Gegenansprüchen zurückzuhalten. Wird der
Kunde nach Vertragsabschluss zahlungsunfähig oder bestehen sonstige berechtigte
Zweifel an seiner Zahlungsfähigkeit oder ist er mit Zahlungen im Verzug, können wir
ohne weiteres vom Vertrag zurücktreten oder weitere Dienstleistungen von rechtsgenügenden
Sicherheiten abhängig machen. Wir können auch auf der Erfüllung des
Vertrages bestehen und Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen. Wird die Benutzer
Vereinbarung vor Ablauf der Vertragsdauer von uns aufgelöst, wird die Anlage
innert Wochenfrist gegen Verrechnung durch uns ausgebaut. Der Kunde gewährt uns
dazu umgehend Zutritt zum Anlagestandort. Bei Benutzer Vereinbarungen (BV) und KalkMaster Abos
bleiben wir immer Eigentümer der Anlage. Der Kunde hat auch keinen Anspruch auf die Anlage
nach Ablauf oder nach Auflösung des Vertrags.

14. Umtausch
Rücksendungen jeglicher Art werden nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung
angenommen. Diese müssen innert 8 Tagen nach Warenempfang auf Kosten des
Kunden erfolgen, versehen mit Begleitpapieren und Referenzangabe unserer Lieferscheinnummer
und des Fakturadatums. Fehlen uns diese Details, so ist uns eine Identifikation
der Ware unmöglich und wir können zu unserem Bedauern keine Gutschrift
erteilen. Für Umtriebe, Kontroll- und Prüfkosten wird ein Abzug von mindestens 15%
auf den Warenwert vom gutgeschriebenen Betrag abgezogen. Für Schäden jeglicher
Art an gelieferter Ware haftet der Kunde bis zur Rückgabe, d.h. Eintreffen der Ware bei
uns. Beschädigte Ware gilt als verkauft und wird berechnet. Die Rückgabemöglichkeit
beschränkt sich prinzipiell nur auf einwandfreie, ungebrauchte Teile in Originalverpackung.

15. Annullierung eines Auftrags
Erteilte Aufträge können grundsätzlich nicht annulliert werden. Bei gängigen Artikeln
stehen Ausnahmen aus Kulanzgründen in unserem Ermessen, wobei die entstandenen
Kosten vom Kunden zu bezahlen sind.

16. Recht
Im Übrigen gilt das Schweizerische Obligationenrecht.

17. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort ist der Sitz der Gesellschaft. Gerichtsstand ist Solothurn, Schweiz.
Stand Januar 2014

Atlis AG, Schlössliweg 4, 4500 Solothurn, T 032 628 28 00, F 032 628 28 01, info@atlis.ch, www.atlis.ch